Galat

Aus SolabarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Galat


Allgemeines

   * Durchmesser : 10723 km
   * Tagesdauer : 24 Stunden
   * Atmosphäre : Sauerstoff-Kohlenstoffgemisch
   * Anziehungskraft : 1,02 Gravos
   * Temperatur : + 20 Grad
   * bewohnt : ja
   * bewohnbar m. Hilfe : nicht nötig
   * bewohnbar o. Hilfe : ja
   * Abstand zur Sonne : 7,9 Lichtminuten


Galat.gif

Galat ist der Hauptplanet des Systems. Er wird häufig auch der Grüne Planet genannte, da es eine Laune der Natur möglich gemacht hat, dass alle großen Ozeane und Flüsse unterirdisch verlaufen. Die üppige Fauna das Planeten wird so ausreichend mit Wasser versorgt, ohne dass weite Areale der Oberfläche von ihnen eingenommen werden. Daraus resultierend hat sich nie ein großer Fischreichtum entwickelt. Bewohnt wir Galat von ca. 7 Mrd. Galatern: Menschenähnliche, intelligente Wesen, die sich nur durch ihr grazileres Äußeres von Terranern unterscheiden. Die Galater waren die ersten Bewohner, auf die die Forscher vor etwa 5.000 Jahren trafen. Schon damals besaßen die Galater eine hochstehende Technologie, die der terranischen in manchen Punkten sogar überlegen war. Jedoch beschränkten sich die Galater auf die interplanetare Raumfahrt, obwohl Schiffe mit interstellarem Antrieb vorhanden waren. Nachdem sich die Völker näher gekommen waren, erhielten die Menschen als Begründung, dass die Galater in den weiten des Raumes nur Ärger vermutet haben und die Fernraumschiffe nur für den Notfall gebaut worden sind. Das eigene System bot ihnen alles, was sie brauchten, und sie verspürten deshalb nie den Drang, weiter in den Raum vorzustoßen. Nachdem sie sich aber damit abgefunden hatten, dass sie aus ihrem Verborgensein herausgerissen worden waren, bauten sie ihre Welt sehr schnell zu einem Hauptumschlagplatz für interkosmische Waren aus, der ihnen zu sehr großem Reichtum verhalf. Heute tummeln sich alle Völker der Galaxis auf Galat. Aber sie leben alle meistens in Frieden miteinander, was sonst in den seltensten Fällen die Regel ist.

Jedoch sind die Galater nicht die einzigen intelligenten Einwohner des Planeten. Es gibt eine Vielzahl von Lebewesen, die der terranischen Sagen- und Fantasiewelten entsprungen und hier Wirklichkeit geworden sind. Noch heute leben sie nach ihren tausende von Jahren alten Riten und erreichen zum Teil biblische Alter. Sie lassen sich aber nur sehr, sehr selten in der modernen Welt blicken, warum auch nicht viel über sie bekannt ist. Jedoch ist schon mancher Technologiehöriger an einem Herzinfarkt gestorben, als er ihre Fähigkeiten in Bezug auf Magie und Kult kennengelernt hat. Heutzutage versuchen viele raumfahrende Völker, diese Fähigkeiten zu erlernen, weil aus ihnen eine unglaubliche Anzahl an Vorteilen gegenüber anderen zu ziehen sind. Jalena ist die Hauptstadt des Planeten und wurde nach der Erdgöttin benannt. Ihr Ursprung ist ebenfalls auf die Urrassen zurückzuführen. Sie ist der Schmelztiegel allen Lebens auf Galat. Eine weitere große Stadt auf Galat ist Turilon. Sie ist bekannt durch ihre an der Oberfläche liegenden Wasserstraßen. Außerdem leben hier die Alten, als auch die neuen Rassen direkt nebeneinander miteinander.

Zwei Monde, Saphyr und Gilion, umkreisen Galat. Auf ihnen befinden sich die meisten Raumhäfen, Werften und Stationen der Völker, die es sich nicht leisten können, eine auf Galat selbst zu unterhalten.

Selbstverständlich unterhält die GSG eine großes Station auf Galat. Hinzu kommen einige Spezialeinheiten. Nämlich die, die Mitglieder mit besonderen Fähigkeiten, wie PSI besitzen.

Auf Galat ist es durchaus möglich, während eines "Landbesuches" auf alte, verlassene Häuser zu treffen, die jetzt das Domizil von Banditenbanden sind. Auch in den weiten Wäldern ist dies schon geschehen. Wobei es sich einerseits um Banden "alten" Schlages handeln kann, die ihr Dasein mit schmuggeln, Menschenhandel und einfachen Räubereien bestreiten. Andererseits gibt es aber auch die "Hightechverbrecher", die es eher auf die moderne Art und Weise übel mit den herrschenden Gesetzten treiben.

Aber auch in den Städten ist bei weitem nicht alles Gold, was glänzt. Sämtliche galaktischen Geheimorganisationen geben sich ein Stelldichein und intervenieren gegeneinander wo immer es nur geht. Am schlimmsten aber treiben es die Großkonzerne, die sich selbst für das Gesetzt halten und dementsprechend verfahren. Keiner hat wirklich Einblick in das, was die Chefetagen so treiben.

Ein weiterer, herausragender Ort auf Galat ist das Galaton. Eine alte Felsenstadt und heute Touristenziel erster Güte, welches Jährlich viele Millionen Besucher einlädt auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln, in diesem Zusammenhang muss auch Vernoiy genannt werden, die Stadt der Töpfer, die es mit ihren Manufakturen geschafft hat einen kleinen Ruf auch außerhalb Galats aufzubauen. Ebenso wäre dort die Schlucht der Wehmut zu nennen, diese aber ist nur Insiderkreisen bekannt.


Die Kontinente Galats