Drachad

Aus SolabarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drachad


Drachad war ein Weiser Mann der Aijnan. Er wurde im Jahre 4039 vdW geboren. Er war der Hauptverantwortliche für das Ereignis, dass die Aijnan als Seelenschlag bezeichnen. Er war derjenige, der als erstes den Einflüsterungen der Dämonin nicht nur erlag, sondern auch bereitwillig folgte. Durch ihn erlangte die Dämonin Zugang zu den allzu leicht verführbaren Weisen Männern. Immer mehr Machtlenker konnte er durch Versprechen von mehr Macht auf seinen Seite ziehen, bis die Aijnan in drei Lager geteilt waren: Die Weisen Männer, die Weisen Frauen und die normale Bevölkerung. Während die Weisen Frauen versuchten durch Gespräche und Erklärungen die Bevölkerung zu beschützen und den Männern Vernunft beizubringen, gelang es Drachad und seinen Anhängern die Kluft zwischen ihnen zu Verbreitern. Er selber schwang sich nicht nur zum Herrscher aller Aijnan auf, sondern beanspruchte auch die Göttlichkeit für sich und die seinen. Dies alles führte zum großen Töten an dessen Ende der Seelenschlag der Göttin stand.

Allen Berichten zufolge war Drachad ein junger Mann, der im Umgang mit der Macht eher Durchschnitt war. Sein eher labiler Gemütszustand und die Tatsache, dass er mehr an der Göttin zweifelte, als das er daran glaubte das es sie wirklich gab, machte ihn zu einem perfekten Opfer für die Einflüsterungen der Dämonin.