Tanz der Göttin

Aus SolabarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tanz der Göttin


Als ich euch schuf vor langer Zeit

Ein heißer Sturm durchzog mein Herz

Leben, Liebe gab ich, Heiterkeit

Auch Trübsal, Kummer, euren Schmerz

Frühling brach hervor und blühte zart

Ewger Winter niemals mehr gesehen ward


Refrain:

Die Sonne, die Sterne, der Himmel singen mit mir

Die Blumen, die Bäume, sie tanzen mit mir

Die Berge, die Flüsse, das Land rufen nach dir

Die Vögel, die Tiere verkünden von dir

Dein Leben, die Liebe, sie kommen aus mir

Und doch nur dein Lachen, das wünsche ich mir


Die Tage im Fluge für dich sie eilen

Genieß die Momente, da wir gemeinsam verweilen

Vergangene Zeiten, halt sie in dir wach

Denn dort bin auch ich, in deinem Herzen

Ruf nur meinen Namen und dann bin ich da

Halt’ dich in den Armen, vertreib alle Schmerzen


Refrain:

Die Sonne, die Sterne, der Himmel singen mit mir

Die Blumen, die Bäume, sie tanzen mit mir

Die Berge, die Flüsse, das Land rufen nach dir

Die Vögel, die Tiere verkünden von dir

Dein Leben, die Liebe, sie kommen aus mir

Und doch nur dein Lachen, das wünsche ich mir


Niemals getrennt, von nun an zusammen

Denn in deinen Träumen da bin ich bei dir

Vertreibe die Leere, die Ängste, das Leid

Denn ich bin bei dir, wenn du bist bei mir

Egal wo du bist, auch in fernem Land

Zeig ich meine Liebe mit sanfter Hand


Refrain:

Die Sonne, die Sterne, der Himmel singen mit mir

Die Blumen, die Bäume, sie tanzen mit mir

Die Berge, die Flüsse, das Land rufen nach dir

Die Vögel, die Tiere verkünden von dir

Dein Leben, die Liebe, sie kommen aus mir

Und doch nur dein Lachen, das wünsche ich mir


Wenn wir uns dereinst gegenüber stehn

Wirst du mich erkennen, wirst mich dann sehn

Werden wir wieder eins sein, wie am ersten Tag

Als du noch in mir warst und Schatten dort lag

Wo ich schuf das Leben, die Liebe und Glück

Denn dann bist du wirklich in mir zurück


Refrain:

Die Sonne, die Sterne, der Himmel singen von dir

Die Blumen, die Bäume, sie tanzen mit mir

Die Berge, die Flüsse, das Land rufen nach dir

Die Vögel, die Tiere tragen Kunde zu dir

Mein Leben, die Liebe gehören nur dir

Und nur deine Liebe, die wünsche ich mir


(Altes, galatisches Glaubenslied. Angeblich auf die Pixies zurück zu führen.)