Sisch

Aus SolabarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sisch


Sisch ist ein Fledermensch und der Schamane seines Dorfes. Sein wahres Alter kennt er nicht, aber das ist für die Feldermenschen eh nicht wichtig. Er aber war es, den Lapiana als erstes sah und kennen lernte, nachdem sie und Thorn von den Fledermenschen gefangen genommen wurden und aus der Betäubung erwachte. Dass es dazu überhaupt kam, wo die Fledermenschen eigentlich durch und durch friedlich sind, hat daran gelegen, dass Lapiana zum ersten Mal in der Geschichte der Fledermenschen richtig roch. Deswegen wollten sie auf Nummer sicher gehen, denn sie dachten, Lapiana sei das lang ersehnte Sippenweibchen.

Trotzdem nahm er sich nicht einfach das Gewollte, sondern kümmerte sich um Lapiana, die über ihn auch von dem ungewöhnlichen Schicksal der Fledermenschen erfuhr. Und spätestens nachdem er Lapiana den heiligen Ort der Fledermenschen, die Geburtshöhle, zeigte, erwachte in Lapiana wohl der Wunsch, Sischs Volk zu helfen.

Sisch selbst kann man durchaus als primitiv bezeichnen. Jedoch ist er von schneller Auffassungsgabe und vor allem Neugierig. Tatsächlich wirkt er auch auf zivilisierte Wesen durchaus höflich und zuvorkommend.