Technik

Aus SolabarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Technik Solabars


Dies soll eine (sich erweiternde) Übersicht der Technik in Solabar darstellen. Sie hält keinerlei Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit und soll ausschließlich dazu dienen, das Spieler wie auch Spielleiter einfach eine besser Vorstellung erhalten was wie funktioniert und möglich ist.


1) Die Aufteilung der Dimensionen

Die ersten drei Dimensionen sind die bekannten Länge, Breite und Höhe. Die vierte Dimension ist die Zeit. Als fünfte Dimension wird als der Materielle Hyperraum bezeichnet. Die sechste dann als Immaterieller Hyperraum.


2) Energie und ihre Leiterwege

Es gibt zwei Arten von Energie. Die bekannte Art namens Strom, die an Leiterbahnen gebunden und deshalb nur für begrenzte Räume eine Möglichkeit zur Zuführung von Energie ist.

Leiterlose Energie nutzt als Transportweg die fünfte Dimension. Ihr Weg kann aber nicht unbegrenzt fortgeführt werden. Relaisstationen sind notwendig und an den Entnahmepunkten muss sich ein Verteiler befinden.


3) Raumflug

Für den unterlichtschnellen Raumflug wird ein Plasmaantrieb benutzt, der je nach Leistung das Raumschiff mehr, oder minder schnell beschleunigt, bzw. fort bewegt. Der Plasmaantrieb bringt das Schiff auch auf die notwendige Geschwindigkeit, um einen Eintritt in den Hyperraum möglich zu machen. Diese Geschwindigkeit sollte 270.000 km/s nicht unterschreiten.

Es gibt zwei Arten des überlichtschnellen Fluges. Die gebräuchlichste Methode wird mit dem Hyperantrieb verwirklicht, der auch in jedem interstellaren Raumschiff vorhanden ist. Der Hyperantrieb reißt den ein Tor in den fünfdimensionalen Raum auf, in das das Schiff eintaucht und hindurch fliegt. Dabei werden Geschwindigkeiten bis zu zwanzigmillionenfacher Lichtgeschwindigkeit erreicht. Das betreiben eines Hyperantriebes ist in Sonnensystem nicht erlaubt, da sonst die Gravitationskräfte durcheinander gebracht werden könnten.

Die zweite Möglichkeit ergibt sich durch den Sextadimantrieb. Dieser reißt ein Tor zur sechsten Dimension auf, durch das ein Raumschiff dann fliegt. Nicht jedes Schiff ist aufgrund des Preises mit einem solchen Antrieb ausgestattet. Selbst Schiffe der unterschiedlichen Kampfflotten haben standardmäßig nicht diesen Antrieb. Der Sextadimantrieb erreicht Geschwindigkeiten bis zu fünfundzwanzigmilliardenfacher Lichtgeschwindigkeit. Er darf nicht innerhalb von Galaxien benutzt werden, da er die Gravitationskräfte durcheinander bringen könnte.


4) Transmitter

Es gibt zwei Arten von Transmittern. Die gebräuchlichste Art basiert auf Sende- und Empfangsstation. In der Sendestation wird der Reisende durch einen Teilchenscanner aufgelöst und durch die fünfte Dimension in den Empfangstransmitter abgestrahlt und dort wieder zusammengesetzt. Transmitter dieser Art erreichen eine Transportweite von einigen hundert Lichtjahren. Es gibt auch Modelle, die bis zu dreißigtausend Lichtjahre weit senden und empfangen können. Jedoch sind diese nur für den Transport von Gütern aller Art geeignet, Lebende Wesen würden den Entzerrungsschmerz in den seltensten fällen überleben.


Die zweite Art ist der Fiktivtransmitter. Dieser befördert mit dem gleichen Teilchenscannerprinzip ein Objekt an den zuvor einprogrammierten Ort. Dort wird das Objekt mit Hilfe eines Mitabgestrahlten, auf fünfdimensionaler Energie basierenden, Schlüssels wieder zusammengesetzt. Transmitter dieser Art sind sehr selten. Sie sind ungemein schwierig herzustellen und sündhaft teuer. Außerdem eignen sie sich nur für Entfernungen von einigen Lichtmonaten.


5) Energieschilde

Drei Arten von Schildertypen sind bekannt. Vierdimensionale Prallfeldschirme dienen eigentlich nur zum Schutz vor ungebetenen Eindringlingen und sind leicht zu überlasten und somit zu zerstören.

Wesentlich belastungsfreundlicher sind fünfdimensionale Hyperschilde. Die grünlich schimmernden HY-Schilde nehmen auftreffende Energien in sich auf und leiten sie wieder an den Raum um sich herum ab. Überlasten und zusammenstürzen lassen kann man sie nur durch den Waschbeckeneffekt. Man gibt oben mehr rein, als unten wieder abfließen kann.

Die höchste Stufe sind sechsdimensionale Schilde, die nach dem gleichen Prinzip, wie ihre kleineren, fünfdimensionalen Brüder arbeiten, nur leiten sie auftreffende Energien in die sechste Dimension ab. Auch hier gilt zur Überlastung das Waschbeckenprinzip. Generell können Energieschirme gleichzeitig nur eine Art Energie aufnehmen. Direkte, z. B. von Laserwaffen, oder kinetische von z. B. Schwertern. Treffen beide Energiearten gleichzeitig auf, geht eine Art durch!


6) Waffen

Grundsätzlich gibt es in der Welt Solabars alle erdenklichen Arten von Waffen. Zu nennen wären da Hieb-, Stich-, Schlag-, Schneide- und Energiewaffen. Welcher Art die Ausführung jedoch ist, ist keinerlei Grenze, außer der der Fantasie gesetzt.